Der Metal feiert sich selbst

Der Metal feiert sich selbst

LEMMY KILMISTER - SEPULTURA - U.D.O.

"Ace Of Spades“ auch nach Jahrzehnten noch modern

Jetzt, im Nachhinein, hat es sich natürlich als richtig erwiesen, das Earthshaker Fest in die Ostbayernhalle zu legen. Indoor ist halt immer noch besser als klatschnass. So konnten auch die Bands ohne größere Probleme in der vorgesehenen Reihenfolge spielen. Beispielsweise am Freitagabend Lemmy Kilmister mit seinen Motörhead. Der Mann hat ja mittlerweile die 60-Jahr-Grenze locker überschritten und steht trotzdem wie ein junger Rock’n’Roller auf der Bühne. Hits wie „Ace Of Spades“ sind eben auch nach Jahrzehnten noch modern. Aber auch Sepultura am Donnerstag oder U.D.O. und seine Truppe hielten die Fans in Atem. Man muss halt nur den Metal mögen, dann bietet das Earthshaker Fest wirklich für jeden Geschmack etwas. Und das Schöne daran: Außer ein paar Kleinigkeiten kam es an den drei Tagen zu keinen Zwischenfällen.
You can enable/disable right clicking from Theme Options and customize this message too.